B-Lizenz / Überlandberechtigung 12.-13.03.2016IMG 2137

Der B-Schein ist die Lizenz für Überland- und Streckenflüge und für jene Piloten , welche nach der A-Scheinprüfung noch ein bißchen weiter über den Tellerrand schauen möchten. Das Streckenfliegen ist eine besondere Herausforderung für einen Piloten. Ziel der Ausbildung ist es, Thermikquellen zu erkennen und zu nutzen, und so Strecken mit einer Länge von bis zu 300 km zurückzulegen. Die B-Scheinausbildung gliedert sich in drei Teile.

Teil 1:Theorieausbildung

Theorielehrgang mit folgenden Sachgebieten: Meteorologie, Luftrecht, Navigation, Fluhtechnik/Verhalten in besonderen Fällen.
15 Unterrichtsstunden a 45 Min. (Lehrgang Sa. und So. 2 Tage) 

 
Teil 2: Flugtechniktraining Sicherheitstraining

IMG 3225

Dieser Teil der praktischen Ausbildung zur B-Lizenz widmet sich der Gerätebeherrschung und den Manövern zum schnellen Abbau der Flughöhe. Er vermittelt alle fliegerischen Anforderungen für's Streckenfliegen. Die Inhalte werden während unserer Sicherheitstrainings trainiert. Flugmanöver: Ohrenanlegen, big Ears, seitliche Klapper, Frontklapper, Fullstall, B-Stall und Steilspirale.

Teil 3: Streckenflug (optional)

Bei diesem Teil der Ausbildung zur B-Lizenz trainiert wir das Thermikfliegen, den Wechsel von Aufwindquellen und das Erfliegen von kleineren Strecken (bis 10 km) im Gleitwinkelbereich gemäß Flugplanung. Dieser Teil ist optional und kann auch selbstständig im Flugauftrag der Flugschule durchgeführt werden. 

Voraussetzungen für die Lizenz:

  • Theorielehrgang 15 Unterrichtsstunden
  • Theoretische Prüfung multiple choice
  • mind. 10 Flüge mit 30 Min. Flugdauer und 500 Meter Höhenunterschied
  • 10 km Streckenflug im Flugauftrag der Flugschule
  • Sicherheitstraining

Leistung / Preis:

Teil 1        300,00 Euro
Teil 1+3   400,00 Euro

Theorie Lehrgang 14.-15.03.2015

jetzt anmelden